Zwei weitere Zusagen für den Kader der Hammer Eisbären

Rechtzeitig vor dem ersten Testspiel am Freitag (20 Uhr) in Werries gegen den Regionalligisten Duisburger Füchse sind die letzten Personalien beim Eishockey-Oberligisten Hammer Eisbären geklärt.

Hamm – „Die Kaderplanungen sind jetzt abgeschlossen“, beteuert Manager Jan Koch, nachdem er auch die Vertragsverlängerung der beiden Routiniers Tim Pietzko und Ibrahim Weißleder per Handschlag besiegelt hat.

„Unterschrieben habe ich zwar noch nichts, aber wir haben uns geeinigt. Das wird aber definitiv meine letzte Saison sein“, erklärt Pietzko. Der 34 Jahre alte Kapitän der Eisbären hält dem Hammer Klub bereits seit 2009 die Treue und ist damit der dienstälteste Spieler im Kader des Neulings. Pietzko musste deshalb lange überlegen, weil er mitten in der Saison im Januar zum zweiten Mal Vater wird.

 

Pietzkos ganz persönliche Abschiedstour

 

„Hinzu kommt die Corona-Geschichte“, sagt der Verteidiger. „Keiner weiß doch so richtig, wie die Runde verlaufen wird. Dennoch hat mich die Oberliga sportlich noch einmal gereizt. Ich freue mich darauf, in den Hallen in Hannover, Herne oder Tilburg zu spielen, auch wenn dort vermutlich nicht so viele Fans sein können.“ Wie er versicherte, wird die Oberliga-Saison seine ganz persönliche Abschiedstour, die er genießen möchte. Eigens dafür hat er sich in den vergangenen Wochen fit gehalten, auch das Vorbereitungscamp mit den Eisbären bestritten.

Gleiches gilt für Stürmer Weißleder, der bereits in seine neunte Saison bei den Eisbären gehen wird. „Ibo hatte in der vergangenen Saison sehr viel Pech mit Verletzungen. Er hat sich jetzt aber in der Vorbereitung mächtig reingekniet“, erklärt Koch. Der Manager ist fest davon überzeugt, dass der 30-Jährige, der früher für Freiburg in der 2. Bundesliga spielte, in guter körperlicher Verfassung auch in der höheren Klasse mithalten kann. „Wenn Ibo richtig fit ist, dann wird er uns auch in der Oberliga helfen können“, so der Manager.

 

Tim Pietzko zeigt seinen Kontrahenten die Grenzen auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.