Igor Furda geht in sein 9tes Eisbärenjahr

Wie in der vergangenen Woche bereits im lokalem Westfälischem Anzeiger berichtet, geht auch der erfahrene Stürmer Igor Furda eine weitere Saison mit den Eisbären. Auch mit 44-Jahren ist Igor dem Eishockey noch immer nicht müde.
„Wenn ich Trainer wäre, wäre es mir egal, wie alt ein Spieler ist, Hauptsache, er bringt Leistung“, sagt Furda. Die im Alter nachlassende Physis will er mit Effektivität und Können ausgleichen. Seine persönliche Bilanz in der Oberliga ist ohnehin beeindruckend. In 265 Spielen sammelte er immerhin 204 Scorerpunkte.
„Igor gehört zu den Spielern, die immer sehr fit und bestens vorbereitet aus dem Urlaub kommen. In der vergangenen Saison hat er fast alle Spiele bestritten, war nie ernsthaft verletzt. In dieser Verfassung wird er uns auf jeder Position helfen.“ ist sich Jan Koch über die Rolle des Deutsch-Tschechen sicher.

 

www.wa.de