Eisbären besetzen vakante Goalie Position

Nachdem in der vorangegangenen Woche mit der Vertragsverlängerung von BackUp Goalie Marvin Nickel eine der beiden offenen Goalie Positionen vergeben wurde, können die Eisbären schon kurz danach auch die weitere Stelle besetzen.

Der Nachfolger von Sebastian „Psycho“ May ist ein junges zielstrebiges Talent und reißt aus der Oberliga Süd mit wärmsten Empfehlungen an den Maxipark.

Der Neuzugang im Eisbären Tor ist der 25-jährige Deutsch-Russe Daniel Filimonow. 
Filimonow wechselt von den Black Hawks Passau zu den Eisbären. Trotz seines jungen Alters bietet der 1,80m große Daniel Filimonow bereits eine beeindruckende Vita, so konnte er bereits seine Leistung für die Straubing Tigers (DEL), Löwen Frankfurt (DEL2), den Blue Devils Weiden (OL Süd), dem Deggendorfer EC (OL Süd) und den erwähnten Black Hawks Passau (OL Süd) unter Beweis stellen.

Mit der Verpflichtung von Daniel Filimonow komplementieren die Eisbären das Torhüterduo für die kommende Oberliga Spielzeit. „Wir freuen uns sehr, dass wir uns so zielstrebig mit Daniel Filimonow einigen konnten. Man hat in der letzten Saison gesehen wie wichtig diese Position ist. Unser Duo Filimonow / Nickel genießt seitens der gesamten Organisation das absolute Vertrauen in ihr Können und ihr Talent. Wir freuen uns sehr die beiden schon bald auf dem Eis zu sehen.“ freut sich Jan Koch über die Verpflichtung des Neuzugangs.

„In der Kaderplanung sind wir in der Defensive inkl. Goalie bereits gut aufgestellt, unser Fokus liegt aktuell auf der Stürmerposition. Trainer Jeff Job ist hier in aussichtsreichen Gesprächen mit potenziellen Spielern, die wir unter Umständen schon bald zum Abschluss bringen:“ fasst Koch die weiter Kaderplanung kurz zusammen.